Zum Inhalt springen

Apis mellifera,mellifica Linnaeus, 1758

Westliche Honigbiene, Europäische Honigbiene, Biene, Honigbiene

Apidae, Echte Bienen | Hymenoptera-Hautflügler




Beschreibung

Ihr ursprüngliches Verbreitungsgebiet war Europa, Afrika und Vorderasien. Da sie Honig erzeugt, wird sie durch den Menschen genutzt (Imkerei) und wurde weltweit verbreitet; so bereits während der Kolonialisierung anderer Kontinente durch die Europäer. Für die Landwirtschaft ist die durch die Westliche Honigbiene erfolgte Bestäubung der Blüten von Bedeutung, was sie zu einem der wichtigsten Nutztiere macht. Wie einige andere Bienenarten ist auch die Westliche Honigbiene ein staatenbildendes Fluginsekt. In Asien kommen acht weitere Arten der Gattung Honigbienen vor. Die bekannteste davon ist die Östliche Honigbiene (Apis cerana), der ursprüngliche Wirt des Bienenschädlings Varroamilbe (Varroa destructor), die als der bedeutsamste Bienenschädling weltweit gilt.

Seite „Westliche Honigbiene“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 26. Mai 2020, 19:40 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Westliche_Honigbiene&oldid=200353721 (Abgerufen: 5. Juni 2020, 11:32 UTC)

Synonyme

Apis mellifica